Tiger Swiss

Bei vielen Schweizerinnen und Schweizer haben ein paar Dinge einen Ehrenplatz in der Rubrik «liebste Kindheitserinnerungen»: Bernhard Russi, die Ovomaltine und die Tigerfinkli. Generationen von Kindern haben den herzigen Kinderschuh mit dem roten Pompon getragen.

1938 erfand Edi Glogg, ein Schuhmacher aus dem Kanton Zürich, den legendären und sogenannten «Tigerfinken». Doch woher haben die Schuhe eigentlich ihren Namen? Dies weiss niemand mit Sicherheit. Das Muster des Schuhs zeigt ein Giraffen- oder allenfalls ein Leopardenfell, aber niemals das eines Tigers. Vermutlich hat sich der Name eingebürgert, weil Kinder im Vorschulalter, den Schuh so nannten. Tiger, Leoparden oder anderes Dschungelgetier – ist doch für Kinderaugen sowieso einerlei.

Nach wie vor sind die Tigerli bei Gross und Klein das perfekte Geschenk, um ein bisschen Schweizer Geschichte in die Welt zu tragen.

Erhältlich in unserer Filiale in Bern.