Blog by Hair & Beauty

Während unsere Haare im Sommer an der warmen Luft trocknen durften, geht es bald wieder in die Föhnsaison. Das strapaziert die Haare und lässt sie schnell strohig wirken. Um die Schäden zu beheben, gibt es eine einfache ToDo-Liste:

  1. Friseurtermin machen
  2. Spitzen schneiden lassen
  3. Regenerierende Shampoos und Spülungen kaufen und benutzen. Besonders gut bei strohigen Haaren sind Inhalsstoffe wie Zinnkraut oder Weizenproteine

Damit das Haar auch von innen heraus die richtigen Nährstoffe bekommt, sollte man auf Volkornprodukte, Hülsenfrüchte und Eier setzen. Diese unerstützen mit Biotin und Zink das Haarwachstum

Haarwachstum

Das normale Haar wächst etwa einen Zentimeter pro Monat. Bei manchen Menschen können die Haare um das 1.5-fache schneller wachsen. Durch jahreszeitliche Einflüsse kann sich das Haarwachstum verändern. Licht regt den Zellwachstum an. Haut- und Haarzellen bilden und teilen sich schneller. Licht ist also der Taktgeber für Wachstum.

Vor einigen Jahren bemerkte ich, dass meine Stammkunden ab Mitte Januar vermehrt einen schnelleren Haarwachuchs feststellen, denn die Frisur wirkte durchschnittlich länger. Auch waren die Haare bei den meisten kräftiger und hatten tolles Volumen. 

Das könnte Sie auch noch interessieren

Beauty

Schwarzkopf Glückssträhne

Zeigen Sie der Welt Ihren persönlichen Look mit den einzigartigen Farbvarianten und intensiven Tönen der LIVE Glückssträhnen!

Mehr lesen

Beauty

Naturalium

Naturalium - eine echte Freude für die Sinne

Mehr lesen

Beauty

NIVEA UV Face

Das NIVEA MicellAIR Skin Breathe Expert entfernt wasserfeste und langanhaltende Mascara, mehrschichtiges Make-up und hinterlässt 0% Produktrückstände.

Mehr lesen