Die richtige Jacke für den Zwiebellook

Die richtige Jacke für kühlere Tage – es ist gar nicht so leicht diese zu finden. Sie soll draussen gut wärmen, aber im Bus und Tram den Körper nicht überhitzen. Sie soll Regen abhalten, aber muss auch luftdurchlässig sein. Wir zeigen Ihnen, wie Sie mit Hilfe des Zwiebellooks für alle Eventualitäten gewappnet sind.

Draussen wir es immer kühler und die Suche nach der optimalen Jacke hört nicht auf. Mit Hilfe des Zwiebellooks sind Sie für alle Eventualitäten gewappnet. Das funktioniert ganz leicht: Je nach Wetterlage und Aktivität tragen Sie einfach mehrere Kleidungsstücke übereinander. Die Zwischenräume der Kleidungsstücke wirken dabei wie kleine Luftpolster und wärmen den Körper zusätzlich. Spannend wird es bei der obersten Schicht – der Jacke. Wir zeigen Ihnen, wie der Zwiebellook zum Erfolg wird – ohne dass Sie schwitzen, die Jacke spannt oder alles aufgeplustert aussieht.

Zwiebellook im Alltag

Für kurze Aufenthalte draussen eignet sich als unterste Schicht ein leichtes Kleidungsstück. Darüber ein warmer Pullover, den Sie einfach ausziehen können. Als Alternative können Sie über der Jacke noch eine Weste tragen. Spezielle Funktionswäsche brauchen Sie im Alltag nicht. Wenn Sie sich zum Beispiel beim Shoppen abwechselnd im Warmen und Kalten aufhalten, dann tragen Sie unter Ihrer Jacke am besten Kleidungsstücke mit Reissverschluss oder Knöpfen. Diese lassen sich schnell an- oder ausziehen. Für längere Spaziergänge wählen Sie entweder eine dickere Jacke oder ein zusätzliches Kleidungsstück für darunter. Achten Sie darauf, das sie genügend Bewegungsspielraum haben. Die Kleidung sollte unter den Armen nicht zwicken oder sie am Bauch einengen.

Zwiebellook fürs Büro

Falls Sie im Büro einen Anzug anziehen: Tragen Sie die Anzugsjacke nicht unter der Jacke. Das wird einfach zu eng. Nehmen Sie Sie besser in einer Tasche mit. Ansonsten gilt auch auf dem Weg ins Büro: Schicht für Schicht: Unterhemd, Hemd, dickerer Pullover und dann die Jacke. So richtig stilvoll wirkt der Lagenlook nur, wenn das gegenüber ihn nicht bemerkt. Gerade beim Business-Outfit darf die Jacke nicht spannen oder sich wellen. Generell gilt: Wenn der Zwiebellook etwas hermachen soll, dann setzten Sie auf edle Materialien und eine gute Optik. Alles andere wäre schade ums Outfit. „No-Go's“ für den stilvollen Auftritt sind dicke Daunenjacken.

Ein kleiner Tipp

Weil Sie Ihre Lieblingsjacke sicher viel tragen werden, achten sie auch auf die Pflegeanleitung. Manche Jacken können Sie mit speziellen Waschgängen in der Waschmaschine waschen – andere müssen in die Reinigung.